Stabile Lage im Krankenhaus Jesolo

Gute Nachrichten aus Jesolo: Mit den aktuellen Zahlen wird es nicht notwendig sein, die Betten des Covid-Krankenhauses in Jesolo zu erweitern.

Pressemitteilung über die Krankenhausaufenthalte wegen Covid in dem von Ulss4 versorgten Gebiet (Ost-Venetien): Während der heutigen Pressekonferenz wiederholte Dr. Lucio Brollo, Direktor des Bereichs Infektionskrankheiten, die Schwierigkeit, diejenigen Patienten zu überzeugen, die immer noch nicht an die Gefahr der mit dem Virus verbundenen Krankheit glauben und sich weigern intubiert zu werden.
Kürzlich, erinnerte sich Brollo, „verweigerte eine Person unter 70 die Behandlung und starb auf der Intensivstation“.

Covid Todesfälle

Von August 2021 bis Januar 2022 gab es 40 Todesfälle mit oder durch Covid19 im Gebiet von Ulss4, von denen 83 % der Menschen nicht geimpft waren oder den Impfzyklus nicht vollständig abgeschlossen hatten.

Aktuelle Situation im Krankenhaus

Derzeit sind die Intensivpatienten stabil (3), auf Normalbetten befinden sich 46 Personen im Bereich für Infektionskrankheiten im Covid-Krankenhaus in Jesolo.
Mit dem derzeitigen Trend wird es nicht notwendig sein, das letzte Covid-Stationsmodul im Krankenhaus von Jesolo zu eröffnen und den Betrieb zu erweitern. Die erhöhte Impfquote und auch die mildere Omikron Variante tragen dazu bei, dass die Lage weitgehend stabil ist.