Quarantäne soll auf 10 Tage sinken

Dies geht aus dem Minister-Treffen hervor.

Joggen ohne Maske, ja, wenn Sie motorisch aktiv sind.

Das Ministertreffen hat für Italien einige Neuerungen gebracht. Die Quarantäne soll nach einem positiven Test auf 10 Tage gesenkt werden. Wenn nach diesem Zeitraum ein weiterer Test (kann auch vom Hausarzt erfolgen), negativ ist, ist die Quarantäne beendet. Wenn der Test positiv ist, kann nach 4 Tagen ein weiterer Test erfolgen und, bei negativem Ergebnis, die Quarantäne beendet werden. Auch zu den sportlichen Aktivitäten wurde eine Klarstellung veröffentlicht, dass keine Maske erforderlich ist.

Nach 21 endet die Quarantäne


Neu ist, dies hat man aufgrund mehrerer Studien erkannt, dass die Quarantäne bei asymptomatischen Verläufen automatisch nach 21 Tagen enden soll. Denn danach ist die Virenlast so gering, dass man nicht mehr ansteckend ist.

75 % der Ansteckungen im familiären Bereich

Gesundheitsminister Speranza appelliert an die Bevölkerung zur Einhaltung der Maßnahmen. Darum wird jetzt auch im privaten Bereich bei Versammlungen und Partys weiter eingeschränkt. Man will damit vermeiden, dass die Zahlen wieder bedenkliche Ausmaße, wie im Frühjahr, annehmen.

Kein Lockdown

Italien kann sich einen weiteren Lockdown schlicht und einfach nicht leisten. Das hat auch Außenminister Luigi Di Maio klar betont. Er hat wiederum an die Menschen die Bitte gerichtet, auch nach dieser langen Zeit noch gemeinsam die Verbreitung des Virus zu bekämpfen.

Deutlich mehr Tests

Im April wurden in Italien täglich ca. 30.000 Tests durchgeführt, derzeit sind es täglich ca. 130.000. Dadurch kommt es auch zu dieser höheren Anzahl an positiv Getesteten, die Lage in den Krankenhäusern ist jedoch weiterhin sehr gut unter Kontrolle. So unvorbereitet wie im Februar ist Italien auch nicht mehr. Das Land hat gelernt, mit der Krise umzugehen und rechtzeitig die notwendigen Schritte zu setzen. Der für den Notfall zuständige Kommissar Domenico Arcuri sagte in ‚Mezz’ora in‘ am Rai 3 unter Berufung auf eine Tatsache: „Am 31. März befanden sich 4.023 Patienten auf der Intensivstation, am 10. Oktober waren es 390“.

Die Allgemeinmediziner werden die Antigen-Schnelltests durchführen

Arcuri erklärte, dass gestern die Ausschreibung für 5 Millionen Tests, an denen 39 Unternehmen teilnahmen, endete. „Wir werden einige Tage brauchen, um die Angebote zu bewerten, aber innerhalb einer Woche, zehn Tage, werden wir sie erwerben – sagte Arcuri – Sehr schnell werden wir diese Tools bereitstellen und dies nicht nur für Häfen und Flughäfen tun, sondern es wird auch eine bestimmte Anzahl für Ärzte verfügbar sein. der Allgemeinmedizin „. Die Tests, schloss er, „werden die Allgemeinmediziner erreichen und die Arbeit, die sie bereits leisten, wird noch wichtiger sein“.