Große Verkehrsbehinderungen im Pfingstverkehr 2016

Stau im Pfingstverkehr 2016

Im Jahr 2016 werden die ersten größeren Urlauberstaus auf den Autobahnen Richtung Süden im Pfingstverkehr erwartet. Dann wenn die Ferien beginnen und die ersten Urlauber die noch günstigeren Preise für einen Urlaub am Meer nutzen.

Stau im Pfingstverkehr 2016
Stau im Pfingstverkehr 2016

Die Nerven werden dabei auf eine große Probe gestellt. Insbesondere die A10 Tauernautobahn in Salzburg und Kärnten bietet großes Staupotential:

Gleich zu Beginn der A 10 Tauernautobahn Richtung Süden wird der Knoten Salzburg bis Ende Juni saniert. Ein Gegenverkehrsbereich wird eingerichtet. Etwas weiter im Lungau sorgt nach wie vor die Errichtung der Einhausung Zederhaus für leichte Verzögerungen.

In Kärnten sorgt die Sanierung des Oswaldibergtunnels vor Villach für das größte Staupotential. Durch die Generalsanierung ist nur eine Röhre befahrbar, daher wird ein Gegenverkehrsbereich eingerichtet. Dies wird mit größter Wahrscheinlichkeit zu Blockabfertigung führen. Was das bedeutet, werden viele noch aus der Zeit des einröhrigen Tauern- und Katschbergtunnels kennen.

Etwas weiter südlich sorgt ein Gegenverkehrsbereich im Kroislerwandtunnel für die nächsten Verzögerungen.

Ausweichroute

Sollten Sie von Salzburg oder über München anreisen, empfehlen wir den kürzesten Weg in den Süden über die Felbertauernstraße. Die Routenempfehlung für die Fahrt von München nach Jesolo haben wir hier für Sie: Routenempfehlung

Der beste Weg in den Süden - Felbertauernstraße
Der beste Weg in den Süden – Felbertauernstraße

Die Fahrt über die Felbertauernstraße bietet neben der atemberaubenden Landschaft, speziell für Wohnwagengespanne auch einen günstigeren Mautpreis als durch den Tauern- und Katschbergtunnel.

Für die Rückreiseempfehlung ist es noch etwas zu früh, da noch nicht genau absehbar ist wie sehr sich die geplanten Grenzkontrollen an der Italienisch-Österreichischen Grenze auswirken werden und wo diese zu Pfingsten dann sein werden und ob in dieser Zeit dann auch noch die Grenze zwischen Österreich und Deutschland kontrolliert wird und wenn ja, an welchen Grenzübergängen. Diesbezüglich halten wir Euch auf unserer Homepage und natürlich auch via Facebook am Laufen.

Sollten Sie sich doch für die Stauvariante über die A10 Tauernautobahn entscheiden, bitte denken Sie an die Bildung der lebenswichtigen Rettungsgasse!