Campingplatztest – Camping San Marco in Cavallino

Ich kenne den Camping San Marco schon sehr viele Jahre. Immer wieder verschlägt es mich auf diesen kleinen, aber sehr feinen Platz. Daher war es wieder mal an der Zeit, diesem Platz einen Besuch abzustatten. Hat sich doch in den letzten Jahren einiges getan. Die Wandlung vom 2-Sterne-Platz zum 4-Sterne-Platz wollte ich mir genauer ansehen.

Die Lage

Nur wenige Meter nach der Brücke über den Fluss Sile geht es links weg zum Camping San Marco. Immer den Leuchtturm im Visier, folgt die kleine Straße Richtung Campingplatz. Der Platz selbst liegt direkt am Strand, unweit vom Leuchtturm und man kann viele Boote und Yachten beobachten, die in den Hafen einfahren.

Die Ankunft

Die Begrüßung ist herzlich und familiär. Man fühlt sich hier von der ersten Minute an sehr gut aufgehoben und als Gast wahr genommen. Die Anmeldeformalitäten sind rasch erledigt, die freundliche Rezeptionsmitarbeiterin begleitet uns noch mit dem Fahrrad zum gebuchten Mobilheim. Ich habe ein Standard Mobilheim „Bürstner“ getestet. Dies ist ein eher kleineres Mobilheim, welches jedoch in Sachen Comfort und Raumangebot sehr gut ist.

Das Mobilheim Bürstner

Das Mobilheim ist etwas kleiner, aber sehr funktional ausgestattet. Durch seine warmen Farben und der guten Ausstattung fühlt man sich schon bei Betreten des Häuschens wohl. Es ist mit allem ausgestattet, was mach für einen Urlaub braucht. Von der Küche mit ausreichend großem Kühlschrank und Essbereich geht es ins Elternschlafzimmer mit Doppelbett und in das Kinderzimmer mit zwei Einzelbetten. Das großzügige Badezimmer rundet das Raumangebot ab. Die Holzterrasse ist angenehm groß und auch hier steht noch eine Sitzgruppe zur Verfügung. Was auffällt, ist der Abstand zwischen den Mobilheimen, sodass ausreichend Abstand auch zu den Nachbarn gegeben ist (an dieser Stelle noch einen netten Gruß an unsere Platznachbarn aus der Gegend Bad Tölz, Stammgäste des Campingplatzes!).

Der Poolbereich

Neu und unter anderem ausschlaggebend für die 4-Sterne-Bewertung ist der neue Poolbereich. Im unteren Bereich ist das Kinderbecken situiert, über die Stiege geht es in den Schwimmer-Bereich. Auf Höhe der Pinien kann man im herrlichen Wasser schwimmen und seine Bahnen ziehen. Aufgrund der Covid-Beschränkungen ist derzeit noch eine Voranmeldung bei der Rezeption notwendig, damit die Mindestabstände gewahrt werden können und es zu keiner Überfüllung kommt.

Der Campingplatz

Die Parzellen sind alle mit Strom und Wasser ausgestattet. Die meisten davon auch mit Abwasser. In einem Bereich gibt es auch TV-Anschluss und W-Lan ist auf dem ganzen Platz kostenfrei nutzbar.

Es stehen neben den schattigen Stellplätzen verschiedene Mietunterkünfte zur Verfügung. Auch die kleinen Reihenhäuser sind sehr gut und bieten angenehmes Urlaubsvergnügen (habe ich vor ein paar Jahren schon mal bewohnt).

Der Supermarkt

Ein kleiner, aber sehr gut sortierter Supermarkt ist mitten am Platz zu finden. Hier gibt es alles, was man für einen Urlaub am Meer benötigt. Auch Schwimmartikel und natürlich Lebensmittel. Die äußerst freundlichen Mitarbeiter sind um einen bemüht und mein gewünschtes Gebäck (Tartaruga) wurde sofort für den nächsten Tag für mich reserviert. Ein großes Serviceplus und sehr persönliche Bedienung.

Das Restaurant

Gleich neben dem Supermarkt ist das Restaurant zu finden. Die Pizzen schmecken ausgezeichnet, besonders möchte ich die Pizza Diavola empfehlen. Diese ist nicht zu scharf, zum „nachschärfen“ habe ich sehr gutes Pfefferoniöl dazu serviert bekommen.

Die Sanitäranlagen

Diese sind unter dem Schwimmerpool angebracht und entsprechend neu und in bestem Zustand.

Das Meer

Das Meer und der Strand sind eines der Highlights an diesem Strandabschnitt. Direkt neben dem Leuchtturm ist der breite Strand zu finden. Es gibt neben den Mietliegen natürlich auch ausreichend Platz am freien Strand. Wer nicht auf den immer wieder vorbeikommenden Eiswagen warten will, kann sich links und rechts am Chiosco auch Erfrischungen holen. Der Strand ist flach abfallend und ideal für kleine Kinder geeignet. Das Wasser ist sehr weit raus seicht und bietet pures Badevergnügen. In der Hochsaison steht auch ein Spielturm am Strand zur Verfügung.

Gleich neben dem Eingang zum Campingplatz ist auch eine alte Wehranlage aus dem 1. Weltkrieg zu sehen. Diese reihen sich in die vielen Anlagen auf dem Gemeindegebiet von Cavallino-Treporti ein.

Campingurlaub mit Hund

Auf diesem Platz sind auch Hunde erlaubt. Bis auf die „Hauptstraße“, welche hundefrei ist, können die Parzellen von Hundebesitzern mit deren Vierbeinern genutzt werden. Mietunterkünfte mit Hund sind keine verfügbar.

Das Video

In diesem Video habe ich die Eindrücke vom Campingplatz zusammen gefasst.

Offenlegung

Zur Nächtigung am Camping San Marco wurde ich eingeladen. Dafür bedanke ich mich an dieser Stelle noch einmal sehr herzlich. Diese Einladung hat meine Meinung nicht beeinflusst, diese wurde mit bestem Wissen und Gewissen und unvoreingenommen verfasst.

Buchung

Der Camping San Marco kann unter diesem Link gebucht werden: Campingplatz Cavallino: Camping San Marco – Cavallino Italien Adria