Camperdemo in Berlin

Am Samstag, 17. April 2021, fand in der deutschen Hauptstadt BERLIN die bisher größte Demo für die Öffnung der Stell- und Campingplätze statt.

Laut Polizeiangaben fanden sich über 1.000 Campingfahrzeuge aus ganz Deutschland in Berlin ein. Die Fahrzeuge sammelten sich vor dem Olympiastadion am westlichen Stadtrand der Hauptstadt bis sich dann ein mehrere Kilometer langer Korso bis zum Reichstagsgebäude in Mitte in Bewegung setzte.

„Camping mit Abstand ist mit Abstand die beste, sicherste und kontaktärmste Regenerationsform für unsere Familien“, betonte die Initiative. „Die langen Einschränkungen des jetzigen Lockdowns nagen immer mehr an den Menschen und den Familien, viele sehnen sich Öffnungsschritte herbei.“ Gebraucht würden sichere Bereiche, um Familien Luft zum Durchatmen zu geben.

Titelbild: Deborah Furin
Restliche Bilder: Olaf Kozok