Autobahnanschluss nach Jesolo kurz vor Vergabe

Letztes Jahr im Juni wurde die Projektfinanzierung genehmigt, jetzt ist die Region Venetien nur mehr einen Schritt davon entfernt, die Arbeiten für den Bau der „via del Mare“ zwischen der Ausfahrt Meolo und Jesolo der A4 zu vergeben.

Wir befinden uns am letzten Schritt eines komplexen Prozesses, der viele kritische Fragen in seiner Entwicklung gesehen hat, erklärt die Region, zu der sich der Cipess (Interministerieller Ausschuss für nachhaltige Wirtschaftsplanung) der Ministerratspräsidentschaft. „Eine Verbindung des Hinterlandes mit der Küste, die viele Verkehrsprobleme lösen und den Verkehr in einem für das Venetien vorrangigen wirtschaftlichen Gebiet, wie dem Tourismus, erleichtern wird“.

„Die Freigabe der Intervention ermöglicht es uns, den Zugang zum Meer von der A4 aus zu gestalten, ein Thema, das in der jüngsten Genehmigung des neuen Regionalverkehrsplans bekräftigt wurde“, kommentiert die Vizepräsidentin von Veneto Elisa De Berti. «Jetzt geht das Wort – fährt er fort – an diejenigen, die an der Ausschreibung teilgenommen und die Angebote für den Bau der Autobahn vorgelegt haben. Wir hoffen, die Baustellen bald öffnen zu können, die Arbeiten werden nur mit privatem Kapital durchgeführt». Nach dem bürokratischen Genehmigungsverfahren des Projekts kamen wir dann zur Vergabe. Nach mehreren Stellungnahmen verschiedener Institutionen erfolgt nun die Vertragsskizze, die der erfolgreiche Bieter unterzeichnen kann. Die „via del Mare“ ist eine 20 Kilometer lange Autobahn, die die Autobahnausfahrt Meolo der A4 mit Jesolo verbindet. Geschätzte Kosten der Arbeiten: über 200 Millionen Euro, ausschließlich aus privaten Mitteln.

Da der Bau ausschließlich aus privaten Mitteln erfolgt ist daher anzunehmen, dass der Autobahnabschnitt Meolo-Jesolo „Via del Mare“ ein mautpflichtiger Abschnitt werden wird. Dieser wird allerdings eine deutliche Verkehrsentlastung bringen, denn derzeit sind von Mai bis September an jedem Wochenende sowohl die Zufahrten, als auch die Ausfahrten aus den beliebten Badeorten Jesolo und Cavallino heillos überlastet. Mit diesem Autobahnabschnitt wird es zu einer sehr deutlichen Verbesserung der Verkehrssituation kommen und das Stauaufkommen sehr reduzieren. Also zukünftig wird, nach Abschluss der Bauarbeiten, nicht mehr die Ausfahrt Noventa/San Donà zu wählen sein, sondern die nächste Abfahrt bei Meolo.