Autobahn Meolo-Jesolo genehmigt

Einreisebestimmungen Italien

Venedig – Die Entschließung, mit der das Interministerielle Komitee für Wirtschaftsplanung des CIPE im Juni letzten Jahres das „Einigungsschema“ für die Projektfinanzierung der „Via del Mare“ genehmigte, wurde im Amtsblatt der Italienischen Republik veröffentlicht, die Verbindung der Autobahn A4 nach Jesolo bzw. an die Küste.

„Diese Veröffentlichung, die nach grünem Licht für die Bestimmung durch den Rechnungshof stattfand – erklärt die Vizepräsidentin und Stadträtin für Infrastruktur und Verkehr der Region Venetien, Elisa De Berti – ermöglicht schließlich den Abschluss des langen und problematischen Ausschreibungsverfahrens für die Realisierung einer strategischen Arbeit, durch die der Zugang zu Jesolo und den anderen nahe gelegenen Badeorten erheblich erleichtert wird, wodurch endlich die lang erwartete Antwort auf die Probleme der Lebensfähigkeit gegeben wird, die Bürger und Reiseveranstalter der Küste seit Jahren gefordert haben“.

Das CIPE hatte das vorläufige Projekt im Jahr 2012 genehmigt, aber dann wurde der Verfahrensprozess aufgrund komplexer administrativer und bürokratischer Ereignisse unterbrochen, „die die Region hartnäckig überwinden wollte – unterstreicht De Berti -, um jetzt mit der Bewertung fortzufahren technische und wirtschaftlich-finanzielle Nachhaltigkeit der vorgestellten Angebote. Veneto Strade untersucht im Auftrag der Region die besten Lösungen, um die Verteilung des Verkehrs, der über die neue Infrastruktur nach Jesolo kommt, zu fördern. “

„Wir können nur mit dem weiteren und entscheidenden Schritt zum Abschluss des Vergabeverfahrens für diese Arbeit zufrieden sein – kommentiert der Regionalrat für den Haushalt, Francesco Calzavara -. Die verstrichene Zeit diente dazu, das Projekt weiter zu vertiefen, insbesondere in seiner Ausdehnung auf Cavallino, und eine Reihe von Lösungen vorzubereiten, die eine echte Antwort auf die Autoladung der Sommerwochenenden geben. “

Die „Via del Mare“ wird eine etwa 20 km lange Autobahn sein und die Autobahnausfahrt Meolo auf der A4 mit Jesolo verbinden. Die erwarteten Kosten für die Arbeiten, die es ermöglichen, eine stark befahrene Straßenroute insbesondere im Sommer zu entlasten, belaufen sich auf über 200 Millionen Euro und werden vollständig aus privaten Mitteln gedeckt.